Contenu

allemand

Recherche simple Vous recherchez ...

espace pédagogique > disciplines du second degré > allemand > enseignement > sujets d'examen

"Deutsche Frauen im All" - sujet baccalauréat juin 2018 séries technologiques LV1

mis à jour le 20/06/2018


bac2018.jpg

.

mots clés : sujet , baccalauréat, 2018, LV1, séries technologiques


Text A

Die zwei Finalistinnen für den Flug ins All


Elf deutsche Männer waren schon  im All, aber noch keine deutsche Frau. Nun wurde mit Nicola Baumann und Insa Thiele-Eich  ausgewählt – eine der beiden wird wohl die erste deutsche Astronautin werden.
Eine Jury aus Raumfahrtexperten sollte zwei Frauen aus den zuletzt sechs Kandidatinnen, die sich für eine Mission auf der „ Internationalen Raumstation“ beworben hatten.
Nicola Baumann ist 31 Jahre alt und eine von nur drei Eurofighter-Pilotinnen bei der Bundeswehr. Sie trägt den Dienstgrad Major und überwacht den Luftraum in Deutschland.
Die Meteorologin Insa Thiele-Eich ist 33 Jahre alt und arbeitet derzeit am Institut der Universität Bonn. Dort forscht sie daran,  wie man die Wetter- und Klimavorhersagen verbessern kann. Ihr Vater ist Gerhard Thiele, der im Jahr 2000 als zehnter Deutscher ins All flog.
Die zwei Finalistinnen werden eine technische Ausbildung bekommen, Russisch lernen, um  am russischen Yuri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum zu trainieren.
Eine der beiden Frauen wird, wenn es klappt, noch vor 2020 die erste Deutsche im All werden. Was noch klappen muss: die private Initiative „die Astronautin“ muss genug Geld für das Projekt zusammenbekommen. Denn noch ist die Finanzierung nicht total gesichert.
Die private Initiative hat eine Crowdfunding-Kampagne im Internet organisiert, bei der Geld gesammelt wird. Claudia Kessler, die Initiatorin von „ die Astronautin“ und selbst Raumfahrtingenieurin,  glaubt, dass es zu schaffen ist.
Sie findet, dass es endlich Zeit ist für die erste deutsche Frau im All -  denn Deutschland ist die Nation, die europaweit die meisten Männer ins All geschickt hat. Kessler will zeigen, das es in Deutschland hoch qualifizierte Kandidatinnen gibt.

Nach: die zwei Finalistinnen Für den Flug ins All, welt.de, 19. 04. 2017
  •  das All: l’espace
  •  auswählen: sélectionner, choisir
  •  die Raumfahrt: le vol dans l’espace
  •  die Raumstation: la station spatiale
  •  sich bewerben: postuler
  •  die Bundeswehr: l’armée allemande
  •  forschen: faire de la recherche
     
die zwei Finalistinnen

Text B

Nicola Baumann: Ich habe einen Traum


Mein eigener Traum vom Fliegen begann früh. Mit zweieinhalb bin ich zum ersten Mal mit meinen Eltern in den Urlaub geflogen, schon damals haben mich Flugzeuge fasziniert. Als zehnjähriger durfte ich dann auf einem Flug nach Nepal Zeit im Cockpit verbringen. Das war wahnsinnig aufregend, der Blick in die Wolken, auf die Landschaften unter uns. Damals wurde mir klar: Ich will Pilotin werden!
Ich hatte mir auch vorstellen können, Physikerin oder Ärztin zu werden. Während meines Abiturs wollte ich mich aber  auf jeden Fall  für eine Pilotenausbildung bewerben und sehen, wie weit ich komme. Der Traum von dem Weltraum habe ich dabei immer geträumt, auch weil ich ein großer Science-Fiction-Fan bin. Aber Astronautin ist ja kein Beruf, den man einfach so wählen kann, man muss erst ein Studium oder eine Pilotenausbildung absolvieren.
Da die Lufthansa mich nicht genommen hätte – ich war fünf Zentimeter zu klein -, bin ich bei der Suche nach Alternativen auf die Idee gekommen, mich  bei der Bundeswehr zu bewerben. Plötzlich erschien mir dieser Weg viel spannender. Als ich die Ausbildung zur Jetpilotin  bekam, konnte ich weiter träumen. Jahre später durfte ich das erste Mal einen Kampfjet fliegen – das war wunderbar.
Weil sich mein Traum, Jetpilotin zu werden, damals  erfüllt hat, kann ich hoffen, dass ich auch diesen Traum realisieren kann. Eine von uns wird am Ende  ins All fliegen. Wieso nicht ich?

Nach: ZEITmagazin, Nr. 2/2017, 22.01.2017
  • sich erfüllen : se réaliser


     
  • COMPREHENSION DE L’ECRIT – 10 POINTS

Texte A und B

1.    Was ist das Thema von beiden Texten??

a-    Werbung für eine erste Reise ins All
b-    Ein gewöhnliches Abenteuer für Frauen
c-    Endlich deutsche Frauen im All
d-    Eine neue internationale Raumstation

Text A
   
2.    (Zeilen 1-12) Füllen Sie die Sätze mit dem richtigen Subjekt aus und schreiben Sie die Sätze ab.


die beiden Finalistinnen / eine der beiden Frauen / andere Kandidatinnen / elf deutsche Männer

a-    ...  haben schon an einem Flug ins All teilgenommen
b-    ...  wird die erste deutsche Frau im All sein
c-    ... bereiten sich auf die Mission  vor
d-    ... wurden nicht ausgewählt.

3.    (Zeilen 13-23)  Zitieren Sie jeweils eine Textstelle.

a-    Wie sollen sich die zwei Finalistinnen auf die Raumfahrt vorbereiten?
b-    Was fehlt noch, damit der Traum realisiert wird?


Text B

4.    Wählen Sie jeweils den richtigen Vorschlag und schreiben Sie den korrekten Text ab.


Nicola Baumann:
Als Kind interessierte sie sich für Flugzeuge / hatte sie Angst vor Flugzeugen / war sie nie geflogen.
Sie ist Physikerin / Ärztin / Jetpilotin geworden und arbeitet heute bei der Lufthansa / an einer Universität / bei der Bundeswehr.
Sie hat immer davon geträumt, Science-Fiction-Romane zu schreiben / Astronautin zu werden / nach Nepal zu fliegen.
Sie glaubt, dass sie mehr Chancen hat als Insa Thiele-Eich / überhaupt keine Chancen hat / große Chancen hat.

Texte A und B

5.    „Elf deutschen Männer waren schon im All.“ Finden Sie Textstellen, die zeigen, dass deutsche Frauen auch Chancen haben, ins All zu fliegen.

a-    Text A: Zwei Zitate
b-    Text B:  Ein Zitat


EXPRESSION ECRITE – 10 POINTS


1.    Nicola Baumann hat gerade erfahren, dass sie eine der beiden Finalistinnen ist. Auf ihrem Blog erzählt sie von ihren Reaktionen (Gefühle, Hoffnungen, Träume…). Schreiben Sie Ihren Bericht. ( circa 80 Wörter)  

2.    Wählen Sie Thema A oder  Thema B. (circa 100 Wörter)

Thema A:

Heutzutage sind Frauen in den wissenschaftlichen Berufen noch wenig repräsentiert. Die Initiative „die Astronautin“ gibt Frauen die Möglichkeit, ins All zu fliegen.
Warum ist dieses Projekt wichtig und welche Konsequenzen kann es haben?
Geben Sie Ihre Meinung und führen Sie Beispiele an.

ODER

Thema B:

Können Forscher / Forscherinnen, Ärzte / Ärztinnen oder andere Wissenschaftler / Wissenschaftlerinnen wie Nicola Baumann für Jugendliche ein Vorbild sein?
Geben Sie Ihre Meinung dazu und führen Sie Beispiele an.
 

information(s) pédagogique(s)

niveau : Terminale ST2S, Terminale STI, Terminale STL, Terminale STG, B2

type pédagogique : évaluation, sujet d'examen

public visé : enseignant, élève

contexte d'usage : classe

référence aux programmes :

fichier joint

information(s) technique(s) :
 





haut de page

allemand - Rectorat de l'Académie de Nantes